Start Winterfest 14.01.12

Eisbären tanzen in der Turnhalle

 

Traditionelles Winterfest des Löschzugs Polsum / Gute Musik und noch bessere Stimmung


"Hey, wir woll´n die Eisbären sehen - oohoohoo!" Die sechs Eisbären tanzen zum Beat, die 500 Zuschauer singen lauthals mit. Am Ende gibt es ohrenbetäubende Zugabe-Rufe. Der Löschzug Polsum hat die Turnhalle der Bartholomäusschule in einen Zoo verwandelt.

Das Motto der Veranstaltung lautet "Polzoom".

Der Eingang zur Turnhalle gleicht einem Urwald. Ein ausgestopfter Bär und ein Leopard flankieren die Tür, Tiergeräusche klingen aus den Boxen.

In der Halle hängen weitere Tierköpfe - ob Eber, Zebra oder Hirsche, es ist alles dabei. "Jedes Jahr feiern wir unser Winterfest unter einem speziellen Motto", erzählt der stellvertretende Löschzugführer Werner Powierski. "Dieses Mal hat sich der Festausschuss vom Gelsenkirchener Zoo inspirieren lassen."

Freunde aus Polsum leihen den Feuerwehrmännern ausgestopfte Tiere, dazu zieren Plüschtiere die Wände. "Die Dekoration war sehr aufwändig", so Powierski, "wir haben am Freitag bis Mitternacht daran gearbeitet und Samstag bis zum frühren Abend." Am Ende hat es sich gelohnt. "Es hat funktioniert, weil alle kräftig zupackten."

Für Daniela Karatas, Katrin Lipka und Andrea Uppenkamp ist das Winterfest in Polsum Tradition. "Wir kommen jedes Jahr hierher", sagt Daniela. "Die Stimmung ist einfach super." Der Meinung sind auch Sabine Röhling, Christoph Jahnert, Claudia Jaschke, Eva und Katrin Wüller. "Hier trifft man so viele", sagen Eva und Katrin, "das ist eine tolle Gelegenheit, alte Freunde wieder zu sehen." Susanne Fähndrich und Martin Weiher sind vor allem von der Musik begeistert.

Für viel Begeisterung neben der Dekoration sorgt der kleine Showact des Abends. Die Feuerwehrmänner Martin Winkel, Thomas Müller, Christoph Boermann, Peter Edelhoff, Ludger Kortmann und Lucas Winkel verkleiden sich als Eisbären und treten zum Lied "Hey, wir woll´n die Eisbären sehen" auf. Die Band "Motion" sorgt für Live-Musik und lockt die Partygäste auf die Tanzfläche. Mitglieder des Jugendchor Polsums helfen bei der Getränkeausgabe.

 


 

Weitere Bilder siehe Bildergalerie

 

Quelle: Marler Zeitung vom 16.01.2012, Autorin Sheila Patel