Start Förderverein
PDF Drucken

Informationen zum Förderverein

Jährlich werden in Marl durch Schadensfeuer und sonstige Schadensereignisse Menschenleben und erhebliche Sachwerte gefährdet. Leider bleiben auch unsere Stadtteile Polsum und Frentrop nicht gänzlich davon verschont.

Zur Vermeidung solcher Gefahren kann jeder Einzelne von uns in individuellem Umfang Vorsorgemaßnahmen ergreifen.

So können z.B. durch die Verwendung von Rauchmeldern Schadensfeuer erheblich früher erkannt, und dadurch entstehende Folgen bis zu lebens-bedrohlichen Rauchvergiftungen verhindert, bzw. deutlich reduziert werden.

Doch auch bei einem sorgsamen Umgang mit Gefahrenquellen lassen sich Schadensereignisse nicht vollends verhindern. Hier beginnt die Tätigkeit der Feuerwehren. Für jeden Bürger ist die Rufnummer 112 verbunden mit dem Bewusstsein, dass der Gesprächspartner am anderen Ende der Telefonleitung kompetente und schnelle Hilfe gewährleistet.

Nicht so geläufig ist die Tatsache, dass dieser "24-Stunden-Service" in nicht unerheblichem Umfang durch die Freiwilligen Feuerwehren wie den Löschzug Polsum gewährleistet wird.

Doch auch die unentgeltliche Tätigkeit der freiwiligen Feuerwehrleute kann nur durch eine gute technische Ausrüstung der Einsatzkräfte auch effektiv und mit einem hohem Maß an Sicherheit ausgeübt werden.

Die Finanzierung u.a. der erforderlichen Ausstattung durch die Stadt Marl wird immer schwieriger, so dass sich in 2001 aus dem Löschzug Polsum heraus der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr - Löschzug Polsum gegründet hat.

Der Förderverein hat sich neben der Verbreitung des Brandschutzgedankens und der Anschaffung von Ausrüstungsgegenständen u.a. auch die Förderung der Jugendarbeit zum Ziel gesetzt.

Dies beinhaltet insbesondere die Förderung der Jugendfeuerwehr Polsum, die seit der Gründung am 2./3. Juni 2001 den Löschzug Polsum verstärkt.

Sollten auch Sie, bzw. Ihr Unternehmen dem Zweck des Fördervereins positiv gegenüberstehen, und eine finanzielle Unterstützung in Erwägung ziehen, besteht die Möglichkeit der Einzelzuwendung oder des Beitritts als Fördermitglied. Der Förderverein ist durch einen Freistellungsbescheid des Finanzamtes Marl als gemeinnützig anerkannt, und somit zur Erteilung von steuerlich anzuerkennenden Zuwendungs-/Beitragsbestätigungen berechtigt.

In der Hoffnung, dass Sie die Dienste der Feuerwehr nie ernsthaft benötigen verbleiben wir mit einem freundlichen "Gut Schlauch".


Stefan Röhling          Werner Powierski

Vorsitzende und Löschzugführung